Energetisches Quartierskonzept

KfW-Logo

Mit dem integrierten Quartierskonzept  möchte sich die Stadt Bergkamen gezielt und strategisch mit der energetischen und klimafreundlichen Sanierung alter, durch Baugestaltungssatzung geschützter Zechenhaussiedlungen auseinandersetzen und untersucht in diesem Zusammenhang den Bereich Rünthe I- Schlägelstraße/Beverstraße. Hierbei sollen vor allem energetische Gebäudezustände, mögliche effiziente Energieversorgungssysteme und der Ausbau regenerativer Energien sowie demografische, ökonomische, städtebauliche und wohnungswirtschaftliche Faktoren betrachtet werden.

Die Gebäude der ehemaligen Bergarbeitersiedlung Schlägelstraße/Beverstraße stammen aus der Zeit des Kaiserreiches und unterliegen aufgrund ihrer besonderen Architektur und einheitlichem Erscheinungsbild einer Baugestaltungssatzung.

Das Quartier wurde zuletzt in den 1970ern flächendeckend saniert.  Daher werden hier erhebliche Energieeinsparpotenziale durch Sanierungen vermutet.

Siedlung

Im Fokus des integrierten Quartierskonzepts steht die Verbesserung des Klimaschutzes mit Hilfe gesteigerter Energieeffizienz sowie die Etablierung von erneuerbaren Energien. Dabei sollen die besonderen Gestaltungsmerkmale des Quartieres  erhalten bleiben.

Das integrierte Quartierskonzept soll den Eigentümern Möglichkeiten aufgezeigen Anpassungen im Rahmen des Klimawandels und der Energiewende vorzunehmen und gleichzeitig das äußere Erscheinungsbild der Siedlung zu wahren. Es wird ein Maßnahmenkatalog erarbeitet, welcher den Eigentümern individuelle Vorgehensweisen für die energetische Sanierung und Möglichkeiten zur Nutzung erneuerbarer Energien aufzeigt. Dadurch wirdnicht nur langfristig Energie und somit Kosten gespart, sondern auch ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Die Erstellung des Konzeptes entsteht unter Beteiligung der Anwohnerinnen und Anwohner denn Sie kennen Ihr Quartier am besten.

Die Stabstelle Klimaschutz der Stadt Bergkamen möchte hierzu die Anwohnerinnen und Anwohner des Quartiers einladen Ihre eigenen Ideen und Anmerkungen einzubringen. Nutzen Sie dafür unsere Online-Karte oder kontaktieren Sie uns per E-Mail. Über das Ausfüllen des Fragenkatalogs würden wir uns ebenfalls sehr freuen.

Die Erstellung des energetischen Quartierskonzepts wird gefördert durch ein Förderprogramm der Kreditanstalt für Wiederaufbau KFW.

Hier geht es zu der Online-Karte:
https://energielenker.maps.arcgis.com/apps/CrowdsourceReporter/index.html?appid=116135e185a844379a67444eca28fc6c

Hier geht es zu dem Fragenkatalog:
https://survey123.arcgis.com/share/a8aa419d4e704ec1b162315483b43d63


Kristina van Riswyck
Klimaschutzmanagerin
Stadtplanung, Straßen und Grünflächen
5. Etage, Zimmer 516
Tel.: 02307/965-384
Fax: 02307/965-11329
E-Mail: k.vanriswyck@bergkamen.de

Ansprechperson

Mein Bergkamen

Hotspots Bergkamen

Hotspots Bergkamen

Sehen Sie sich die kostenfreien WLAN-Standorte in Bergkamen an!

Veranstaltungskalender

Februar 2023
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  
2
3
4
5
6
7
9
10
11
12
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
25
26
27
28
    

Stadtfilm

Stadtfilm Bergkamen

Ein filmischer Überblick über die Stadt Bergkamen - anschauen lohnt sich!

Corona-Virus

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Auf der nachfolgenden Seite finden Sie aktuelle Informationen zum Corona-Virus.

Weiterlesen...

Interaktive Stadtkarten

Interaktive Stadtkarten

Interaktiver Kartendienst mit umfangreichen Informationen über die Stadt Bergkamen.

Ankommen in Bergkamen - Flüchtlingsarbeit