SEB startet Großprojekt in Rünthe

10.07.2020 09:51 Uhr

Wie SEB – Betriebsleiter Marc Alexander Ulrich mitteilt, sind die Vorarbeiten (Spül –, Fräs – Spachtelarbeiten u. Wasserhaltung) für umfangreiche und komplexe Sanierungs- und Renovierungsarbeiten an den Abwasseranlagen in Bergkamen - Rünthe inzwischen angelaufen.

Der Beginn der Hauptarbeiten (Linereinbau) ist für Anfang August geplant.

Die durch den Haupt- und Finanzausschuss am 13. Mai d. J. vergebenen Arbeiten haben ein Auftragsvolumen von rd. 2.5 Mio EUR. An den v. g. Gesamtkosten beteiligt sich auch die Ruhrkohle AG in angemessenen Umfang.

Insgesamt werden bis zum Sommer des nächsten Jahres insgesamt rd. 2100 m Abwasseranlagen in den Dimensionen DN 150 bis DN 1100 und 74 Stück Rrevisionsschächte baulich ertüchtigt.

Die Arbeiten werden überwiegend in geschlossener Bauweise durchgeführt und betreffen folgende Straßenzüge in Rünthe:

  • Otto-Wels-Straße
  • In der Siedlung
  • Waldemeystraße
  • Urnenstraße
  • Wichernstraße
  • Wernerstraße

Temporär wird es zu unausweichlichen Belästigungen durch die Baustellenarbeiten und zu Verkehrsbehinderungen und Umleitungen kommen. Um die Bauzeit kurz zu halten, wird teilweise auch in der Nacht gearbeitet. Der SEB ist bemüht, die v. g. Einschränkungen auf ein Minimum zu reduzieren und bittet bereits jetzt um Verständnis für die erforderlichen Sanierungsarbeiten.

Betroffene Anlieger in den jeweils zuvor genannten Straßenzügen werden einige Tage vor dem Arbeitsbeginn vom SEB durch Postwurfsendungen schriftlich über die bevorstehenden Arbeiten informiert.

Zurück

Städtische Informationen zum Corona-Virus

Auf der nachfolgenden Seite finden Sie aktuelle Informationen zum Corona-Virus. Hinweise zu den Öffnungszeiten des Rathauses finden Sie unter Anfahrt / Öffnungszeiten / Telefon.