Aktuelle Pressemitteilungen

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Aus dem Zechengelände wird die Waldsiedlung: Ein halbes Jahr nach dem offiziellen Spatenstich laufen die Erschließungsarbeiten für das künftige Wohnquartier „Wohnen in der Waldsiedlung“ in Bergkamen-Weddinghofen auf Hochtouren. Auf dem ehemaligen Gelände der Zeche Grimberg 3/4 realisieren die RAG Montan Immobilien und die Heitkamp Unternehmensgruppe 120 neue Grundstücke. Neben den Aufbereitungsarbeiten, die bereits im vollen Gange sind, wurde nun der Startschuss für eine klimafreundliche Energieversorgung gelegt.

 

Balkonkraftwerke sind im Trend, und das zurecht. Die Stadt Bergkamen hat deshalb jetzt wieder ein Förderprogramm für sogenannte Stecker-PV-Anlagen aufgelegt und macht es damit vielen Bürgerinnen und Bürgern einfacher, Solarenergie zu nutzen. Der Ausbau alternativer Energiequellen trägt zudem dazu bei, die Klimaschutzziele zu erreichen.

Erfolgreiche Bilanz des diesjährigen Stadtradelns in Bergkamen: 526 Radelnde legten insgesamt 96.705 klimafreundliche Kilometer zurück – das entspricht der 25-fachen Länge der deutschen Staatsgrenze – und vermieden dabei im Vergleich zu einer entsprechend weiten Autofahrt 16.052 Kilogramm CO2. Derzeit laufen die Auswertungen der Ergebnisse. Mit der geplanten Preisverleihung am 27. Juni durch Bürgermeister Bernd Schäfer findet das Stadtradeln seinen gebührenden Abschluss.

Die Gemeinschaftsstadtwerke (GSW) Kamen, Bönen, Bergkamen haben kürzlich eine für den Ausbau des Wärmenetzes notwendige Baumaßnahme im Bereich von Gedächtnis- und Schulstraße erfolgreich abgeschlossen. Durch den Anschluss der Neubaugebiete Waldsiedlung und Erdbeerfeld an das bestehende Netz ist sichergestellt, dass diese Wohnquartiere künftig mit klimafreundlicher Wärme versorgt werden können. Um die Beeinträchtigungen für die Anwohnerinnen und Anwohner so gering wie möglich zu halten, erfolgten beide Anbindungen an einem Tag.

Die Iqony GmbH, eine Tochter des Essener Energieunternehmens STEAG, plant den Neubau eines Gaskraftwerks am Standort Bergkamen-Heil.

Jahrelang herrschte auf der Fläche der ehemaligen Turmarkaden in der Bergkamener Stadtmitte völliger Stillstand – zum Verdruss von Politik, Verwaltung und Bevölkerung. Nachdem mehrere private Eigentümer an der Entwicklung des Geländes gescheitert waren, hat die Stadt Bergkamen jetzt eine Lösung gefunden, an der sie selbst wesentlich beteiligt ist: Die Stadt Bergkamen ist bereit den südlichen Teil des Areals zu erwerben, auf dem die Unnaer Kreis-, Bau- und Siedlungsgesellschaft (UKBS) anschließend überwiegend aber nicht ausschließlich geförderten Wohnraum schaffen wird – in Form von Effizienzhäusern, die ohne fossile Energieträger auskommen.

Der Kuhbach-Radweg erhält in Kürze eine zusätzliche helle Deckschicht, die dafür sorgt, dass sich der Asphalt bei Sonneneinstrahlung nicht so stark aufheizt – insbesondere Tiere werden so vor Verbrennungen geschützt. Der Lippeverband wird den Splitt-Belag in der Zeit von Dienstag, 21. Mai, bis Donnerstag, 23. Mai, auf den bereits asphaltierten Kuhbach-Weg aufbringen lassen. Für die Dauer der witterungsbedingt bereits mehrfach verschobenen Arbeiten müssen einzelne Abschnitte vorübergehend gesperrt werden. Der Lippeverband bittet dafür um Verständnis.

Auch in diesem Jahr nimmt die Stadt Bergkamen an der deutschlandweiten Kampagne Stadtradeln teil. Vom 5. bis 25. Mai 2024 ruft sie dazu auf, möglichst viele Wege klimafreundlich mit dem Rad zu erledigen. Alle Personen, die in Bergkamen wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen, sind eingeladen, mitzumachen und möglichst viele Radkilometer für Bergkamen zu sammeln.

Gute Nachrichten zum Thema Glasfaserausbau: Der lange erwartete Beginn der Bauphase steht unmittelbar bevor; schon jetzt ergreift der städtischen Eigenbetrieb BreitBand Bergkamen (BBB) erste Maßnahmen und koordiniert mit den beteiligten Tiefbaufirmen konkrete Vorbereitungen. Damit ist ein weiterer wichtiger Zwischenschritt erreicht, um die Kommunikationsinfrastruktur und die Standortbedingungen in Bergkamen nachhaltig zu verbessern.

 

Am 1. Mai startet die AOK NordWest die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“, an der sich auch die Stadt Bergkamen beteiligt. Bürgermeister Bernd Schäfer ruft deshalb alle Beschäftigten – insbesondere natürlich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung – dazu auf, in der Zeit bis zum 31. August das Auto stehen zu lassen und möglichst oft mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Diesem Appell schließen sich Wolfgang Heese von der AOK NordWest und Carina Steffens, bei der Stadt Bergkamen zuständig für Klimaschutz und Mobilität, an.

Mein Bergkamen

Hotspots Bergkamen

Hotspots Bergkamen

Sehen Sie sich die kostenfreien WLAN-Standorte in Bergkamen an!

Veranstaltungskalender

Juni 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     
1
3
4
5
6
11
12
13
14
15
17
18
20
21
22
23
24
25
26
27
30

Stadtfilm

Stadtfilm Bergkamen

Ein filmischer Überblick über die Stadt Bergkamen - anschauen lohnt sich!

Interaktive Stadtkarten

Interaktive Stadtkarten

Interaktiver Kartendienst mit umfangreichen Informationen über die Stadt Bergkamen.

Ankommen in Bergkamen - Flüchtlingsarbeit