ZVS-Vertragsunterzeichnung Bergkamen-Bönen

02.08.2021 11:21 Uhr

Die Stadt Bergkamen und die Gemeinde Bönen intensivieren ihre Zusammenarbeit: Ab Januar 2022 werden die Vergabeverfahren zentral und einheitlich von Bergkamen aus durchgeführt. Das ist gut für Unternehmen und Bürger. Die Details der Zusammenarbeit regelt ein Vertrag, den die beiden Bürgermeister Bernd Schäfer und Stephan Rotering heute im Bergkamener Ratssaal unterzeichneten. Zuvor hatten die beiden Räte dem zugestimmt.

Über die Zentrale Vergabestelle (ZVS) der Stadt Bergkamen werden dann fast alle wichtigen öffentlichen Aufträge für beide Kommunen abgewickelt – und das einheitlich und digital. „Mit der ZVS haben wir eine Einheit geschaffen, welche die Effizienz der Auftragsvergabe noch mehr erhöht und einen wirtschaftlicheren Einsatz der Ressourcen ermöglicht – in finanzieller, personeller und technischer Hinsicht“, unterstreichen der Bergkamener Bürgermeister Bernd Schäfer und sein Amtskollege aus Bönen, Stephan Rotering, den Nutzen der neuen Serviceeinheit.

Die Anforderungen an eine ordnungsgemäße Vergabe öffentlicher Aufträge sind aus Sicht der Kommunen in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Durch große Förderprogramme und hohe Investitionen in die städtische Infrastruktur haben sich die Auftragswerte deutlich erhöht. Das führt auch zu Konkurrenz unter den Auftragnehmern, die manchmal auch durch Anwälte und Gerichte versuchen, einen Auftrag zu bekommen. „Daher ist rechtssicheres Arbeiten noch wichtiger geworden, als ohnehin schon“, benennt Schäfer einen weiteren Vorteil der voll digital arbeitenden  Serviceeinheit.  

Profitieren sollen auch Gewerbetreibende. Die bessere personelle Ausstattung ermöglicht es der ZVS, die Partner aus dem Bereich der Wirtschaft künftig zuverlässiger durch das Vergabeverfahren zu begleiten und sie bei Fragen noch kompetenter zu beraten. Schäfer: „Durch diesen besseren Service erhöhen wir gerade für kleine und mittlere Unternehmen den Anreiz, sich an öffentlichen Ausschreibungen zu beteiligen.“

Die interkommunale ZVS wird am 1. Januar 2022 ihre Arbeit auch für Bönen aufnehmen und dann schrittweise immer mehr Aufgaben erledigen. Der Aufbau der dafür erforderlichen Infrastruktur ist in vollem Gange. Zwei zusätzliche Stellen hat die Stadt Bergkamen bereits besetzt; eine weitere folgt in Kürze. Die beiden Bürgermeister sehen den Ausbau der interkommunalen Zusammenarbeit, mit der die beiden Gemeinden im Breitbandausbau, bei der Sparkasse und den Stadtwerken schon gute Erfahrungen gemacht haben, als Beitrag zu einer weiteren Professionalisierung und Verschlankung von Behördenstrukturen. Dies komme am Ende allen Bürgerinnen und Bürgern zugute.

Zurück