Informationen zum Natur-, Landschafts- und Artenschutz

Beim Blick auf den Stadtplan erkennt man, dass Bergkamen aus drei Siedlungsschwerpunkten besteht, die von Freiflächen, dem sog. Außenbereich, umgeben sind.
Während diese unmittelbar benachbarten Freiflächen auch der Freizeit und Naherholung dienen, stellt deren Nähe gleichzeitig besondere Ansprüche an den Schutz dieser Flächen und Naturräume. So sind weite Teile des Bergkamener Außenbereichs als Landschaftsschutzgebiete ausgewiesen, um die besonderen Eigenschaften dieser Natur- und Kulturräume zu sichern. Darüber hinaus sind besonders bedeutende Gebiete wie die Lippeaue, das Beverseegebiet und das Mühlenbruch als Naturschutzgebiete ausgewiesen. Über die Gründe für diese Unterschutzstellungen und die in den verschiedenen Schutzgebieten zulässigen und untersagten Nutzungen informiert der Landschaftsplan Nr. 2 Werne-Bergkamen, der von der Unteren Landschaftsbehörde des Kreises Unna aufgestellt worden ist. Diesen finden Sie auf der Internetseite des Kreises unter dem Stichpunkt „Landschaftspläne“ über die angebotene Suchfunktion.


Ansprechperson

Heiko Busch
Sachbearbeiter Umwelt, Klimaschutz
Planung, Tiefbau, Umwelt, Liegenschaften
5. Etage, Zimmer 501
Tel.: 02307/965-391
Fax: 02307/965-11329
E-Mail: h.busch@bergkamen.de