Wettbewerb geht in die Verlängerung! - „Mein Ding! – Bergkamen! - Ein Fotoprojekt zum Mitmachen“

17.11.2020 10:56 Uhr

Corona zum Trotz sind im laufenden Foto-Wettbewerb „Bergkamen Mein Ding“ zahlreiche Porträts von Menschen jeden Alters aus Bergkamen eingereicht worden. Die Porträtierten zeigen, was ihnen Bergkamen bedeutet:

Da ist Cana, die in der Musikschule Geigenunterricht nimmt

Sabrina, die mit ihren Kindern die Halde „Großes Holz“ bestiegen hat. Sie sagt: „Bergkamen ist meine Heimat und wird immer ein Teil von mir bleiben - auch wenn ich jetzt in Werne wohne.“

Sibille Winkler, die seit 11 Jahren täglich Kindergartenkinder in Bergkamen bekocht, freut sich, wenn die Kleinen Spaß am Essen haben.

Halil Ibrahim, der seinen Stand auf dem Wochenmarkt hat, meint: „Bergkamen ist mein Ding, weil die Familien in Bergkamen meine Kohlköpfe essen.“

Jacky liebt es, im „Anstoß“ des Streetwork-Teams Fußball zu spielen und zu chillen.

Bergkamen hat viele Gesichter und die Jugendkunstschule Bergkamen ist neugierig auf weitere. Deswegen ist der Einsendeschluss bis zum 15. Dezember 2020 verlängert.

Geschickt werden können die Porträts - das können auch Selfies sein - an kulturreferat@bergkamen.de.
Die Portraits sollen mit einem kurzen Satz ergänzt werden:
„Bergkamen ist mein Ding, weil… !“

Gewinnen können die Teilnehmer und Teilnehmerinnen Picknicks an ihrem Lieblingsort, persönliche Foto-Shootings und Kultur-Gutscheine.
Die Jurysitzung wird voraussichtlich im Januar 2021 stattfinden.
Ausgewählte Porträts werden nach Zustimmung großformatig an der Fassade des Pestalozzihauses präsentiert.

Auf Instagram „mein_ding_bergkamen“ kann man mitverfolgen, wie die Porträtgemeinde wächst.

Zurück

Städtische Informationen zum Corona-Virus

Auf der nachfolgenden Seite finden Sie aktuelle Informationen zum Corona-Virus. Hinweise zu den Öffnungszeiten des Rathauses finden Sie unter Anfahrt / Öffnungszeiten / Telefon.