Auflösung des Gymnastikvereins: stattliche Spende an Bergkamener Schulen

13.06.2023 10:06 Uhr

Fast 40 Jahre war der Bergkamener Gymnastikverein, der in Spitzenzeiten über bis zu 800 Mitglieder verfügte, ein fester Bestandteil der Bergkamener Sportszene. Weil sich kein handlungsfähiger Vorstand fand, der die Vereinsgeschichte weiterschreiben wollte, sahen sich die Mitglieder gezwungen, ihren Verein aufzulösen. Mit der Abwicklung beauftragten sie die bisherigen Vorstandsmitglieder Walter Kärger und Marion Schulz, die sich um die noch zu erledigenden Arbeiten kümmerten.

Eine Aufgabe bestand darin, die finanziellen Restmittel gemäß Beschluss der Mitgliederversammlung zu verteilen. In Summe standen ca. 12.000 zur Verfügung, die der Gymnastikverein über die Stadt Bergkamen den hiesigen Schulen zur Anschaffung von Sportmaterialien zur Verfügung gestellt hat. Den stattlichen Betrag nahm Christine Busch, Erste Beigeordnete der Stadt Bergkamen, kürzlich symbolisch in Empfang.

Weiterhin wurden die bisherigen Trainingszeiten geregelt. Die Stadt Bergkamen gab die Zusage, dass die Zeiten bei den verbliebenen Gruppen des ehemaligen Bergkamener Gymnastikvereins bleiben und mit in deren neue Vereine genommen werden können. Davon profitiert insbesondere der SuS Oberaden, dem sich die meisten früheren Mitglieder des Gymnastikvereins angeschlossen haben.

Zurück

Wichtige Information

Das Bürgerbüro ist umgezogen und befindet sich jetzt nördlich des Busbahnhofes im Rathausplatz 4, zwischen der Sparkasse und dem Kundencenter der GSW.