Mädchen- und Frauennetzwerk lädt zum Equal Pay Day ein

27.02.2024 12:14 Uhr

Zu Kaffee und Brötchen erwartet die Besucherinnen des Familientreffs am Mittwoch, 6. März, ein zusätzliches Bonbon: Martina Leyer, Beauftragte für Chancengleichheit bei der Agentur für Arbeit in Hamm, und Regina Kroll-Markowski vom Jobcenter servieren ihnen mögliche neue Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Organisiert hat diese besondere Aktion zum Equal Pay Day das Bergkamener Mädchen- und Frauennetzwerk. Das Frühstückscafé ist von 9:00 bis 12:00 Uhr geöffnet, die Teilnahme an den Gesprächen und der Beratung zu Chancen auf dem Arbeitsmarkt ist kostenlos. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

„Ob Ausbildung, Teilzeit oder Wiedereinstieg - der Arbeitsmarkt bietet aktuell viele Chancen, arbeiten zu gehen“, sagt Martina Leyer. Im Frühstückscafé erfahren die Frauen unter anderem, wie sie nach Stellenangeboten suchen, welche Ausbildungsformen es gibt, welche Weiterbildungs- und Umschulungswege möglich sind und wie die Agentur für Arbeit sowie das Jobcenter den Neustart und Wiedereinstieg unterstützen.

Der Equal Pay Day ist ein Aktionstag, der daran erinnert, dass weltweit Frauen weniger verdienen als Männer. Er markiert die statistische Lohnlücke in Höhe von aktuell 18 Prozent und steht symbolisch für den Tag, bis zu dem Frauen unbezahlt arbeiten, während Männer ab dem 1. Januar  2024 für ihre Arbeit entlohnt werden. „Wir freuen uns, dass wir gerade zum Equal Pay Day im Familientreff in entspannter Atmosphäre ein so umfassendes Angebot machen können“, sagt Bergkamens Gleichstellungsbeauftragte und Netzwerksprecherin Martina Bierkämper. Sie wird gemeinsam mit Andrea Brinkmann als Multiplikatorin des Bergkamener Mädchen- und Frauennetzwerks zu diesem ganz besonderen Frühstück kommen.

Das Bergkamener Mädchen- und Frauennetzwerk existiert seit 1998, bestehend aus Vertreterinnen von über 19 Beratungseinrichtungen, von der Agentur für Arbeit über die AWO und das Frauenforum bis hin zu Beratungseinrichtungen der Kommune selbst. Das Netzwerk bündelt und verstärkt die Aktivitäten für Mädchen und Frauen. Die einzelnen Mitglieder wirken als Multiplikatorinnen und sorgen für die Vertretung von Frauenbelangen in ihren Einrichtungen und durch gezielte Aktionen in der gesamten Stadt. Ansprechpartnerinnen sind Martina Bierkämper und Andrea Brinkmann. Mehr unter: www.frauen-netz-bergkamen.de

Zurück

Wichtige Information

Das Bürgerbüro ist umgezogen und befindet sich jetzt nördlich des Busbahnhofes im Rathausplatz 4, zwischen der Sparkasse und dem Kundencenter der GSW.