Formulare im Bereich "Entsorgung"

Abmeldung des Bioabfallbehälters

Bei der Abmeldung des Bioabfallbehälters ist seitens des Hauseigentümers oder einer von ihm bevollmächtigten Person zusätzlich ein Antrag auf Befreiung vom Anschluss- und Benutzungszwang zur Bioabfallsammlung zu stellen.

  • application/pdfDokument öffnen

  • An-, Ab- und Ummeldung von Abfallbehältern

    Bei Änderungen der Größe muss der bisher vorhandene Behälter abgemeldet werden. Den aktuellen Tonnenbestand entnehmen Sie bitte dem Gebührenbescheid. Für eine Bestandsveränderung auf Wunsch des Nutzungsberechtigten wird eine Behälteraustauschgebühr von 15,00€ erhoben (nur für Restmüll- und Bioabfallbehälter).

    Wichtig:
    Da wir für Behälterveränderungen ihre Originalunterschrift benötigen, können wir diese Anträge nicht als E-Mail bearbeiten, d. h., Sie müssen das Formular ausfüllen, unterschreiben und dann per Post oder Fax an den EBB schicken.

  • application/pdfDokument öffnen

  • Beantragung einer Windeltonne

    Der EntsorgungsBetriebBergkamen (EBB) bietet seit dem 01. Januar 2007 einen familienfreundlichen Service an:
    Eltern von Kindern, die das dritte Lebensjahr noch nicht vollendet haben, können mit der Windeltonne zusätzliches Restabfallvolumen mit einer 50-prozentigen Ermäßigung beantragen.

  • application/pdfDokument öffnen

  • Anlagen
    Mitteilung des Zählerstandes zum Nachweis von Wasserschwundmengen
    Mitteilung über Installation eines Wasserzählers
    SEPA-Lastschriftmandat EBB
    Sperrmüllabfuhr

    Der EntsorgungsBetriebBergkamen führt neben der Abfuhr von Rest-, Bioabfall und Altpapier auch die Sperrmüllabfuhr in Bergkamen durch. Die Abfuhr erfolgt in einem \\\"Abruf-Verfahren\\\". Das heißt, dass Sie für die Abfuhr von Sperrmüll einen Anforderungsbogen ausfüllen müssen.

    Wir möchten Sie bei Bedarf bitten, den Anforderungsbogen mit Ihrem Terminvorschlag im Bürgerbüro des Rathauses, beim EBB, Bambergstraße 66 oder am Wertstoffhof der GWA an der Justus-von-Liebig-Str. 7 erst zu bezahlen und danach an den EBB zu schicken. Nicht bezahlte Sperrmüllbögen ohne aufgedruckte Quittung können wir nicht berücksichtigen.

    Die übliche Sperrmüllabfuhr erfolgt pro angefangene drei Kubikmeter für 20 €. Bitte planen Sie einen Zeitraum von drei bis vier Wochen für die Planung der Sperrmülltouren ein. Der genaue Abfuhrtermin wird Ihnen entweder per Postkarte oder durch Rückruf mitgeteilt.

    Drei Kubikmeter Sperrmüll entsprechen einem Sperrmüllhaufen mit den Ausmaßen 3 Meter x 1 Meter x 1 Meter (Höhe, Breite, Tiefe).

  • application/pdfDokument öffnen

  • Anlagen