Bauantrag

Eine Baugenehmigung ist abgesehen von freigestellten Bauvorhaben im Bereich eines rechtskräftigen Bebauungsplanes und einigen in der Landesbauordnung festgelegten Ausnahmen die öffentlich-rechtliche Voraussetzung, Ihr geplantes Bauvorhaben zu realisieren.
Auch Nutzungsänderungen bedürfen, unabhängig davon, ob bauliche Veränderungen durchgeführt werden oder nicht, einer Genehmigung.
Auch Abbruchvorhaben sind bei baulichen Anlagen ab einer Größe von mehr als 300 m³ umbautem Raum genehmigungspflichtig.


Benötigte Unterlagen

  • Bauantragsformular
  • Lageplan im Maßstab 1:500
  • Auszug aus der Liegenschafts-/Flurkarte
  • Bauzeichnungen (Grundrisse, Schnitte, Ansichten) M 1:100
  • Baubeschreibung
  • Berechnung der Grundflächenzahl (GRZ) und der Geschossflächenzahl (GFZ)
  • Berechnung des umbauten Raumes
  • Rechnerischer Nachweis über die Höhe des Fußbodens des höchstgelegenen Aufenthaltsraumes
  • Statistikbogen des Landesbetriebes Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT NRW)

Für besondere Bauvorhaben (Sonderbauten) können weitere Unterlagen erforderlich werden.


Kosten / Gebühren

  • Die Gebühren sind abhängig von der Art und Größe der baulichen Anlage.

Ansprechperson für Overberge und Rünthe (siehe Übersichtskarte)

Brigitte Höhmann
Sachbearbeiterin
Bauberatung, Bauordnung und Hochbau
6. Etage, Zimmer 617
Tel.: 02307/965-346
Fax: 02307/965-424
E-Mail: b.hoehmann@bergkamen.de

Ansprechperson für Heil, Oberaden und Weddinghofen West (siehe Übersichtskarte)

Mareike Hüls-Geise
Sachbearbeiterin
Bauberatung, Bauordnung und Hochbau
6. Etage, Zimmer 617
Tel.: 02307/965-347
Fax: 02307/965-424
E-Mail: m.huels-geise@bergkamen.de

Ansprechperson für Mitte und Weddinghofen Ost (siehe Übersichtskarte)

Felix Heusner
Sachgebietsleiter
Bauberatung, Bauordnung und Hochbau
6. Etage, Zimmer 618
Tel.: 02307/965-348
Fax: 02307/965-424
E-Mail: t.heusner@bergkamen.de