Reisepass / elektronischer Pass (ePass)

Ab dem 01.03.2017 wird ein neuer Reisepass (ePass 3.0) eingeführt. Als hochsicheres Dokument ist der neue deutsche EU-Reisepass mit diversen sichtbaren und unsichtbaren Sicherheitsmerkmalen ausgestattet. Die optische Neugestaltung verleiht dem Pass ein zeitgemäßes Erscheinungsbild und unterstreicht, dass es sich um eine neue Dokumentengeneration handelt.
Bisher ausgestellte Reisepässe behalten ihre Gültigkeit bis zum jeweils angegebenen Datum. Ein Umtausch ist daher nicht erforderlich.
Zur Beantragung ist die persönliche Vorsprache des Antragstellers zwingend erforderlich, da der Ausweisinhaber direkt im Antrag unterschreiben muss. Eine Antragstellung in Vertretung ist nicht möglich. Bei Personen unter 18 Jahren ist der Antrag vom künftigen Passinhaber und von den Sorgeberechtigten zu stellen. Haben beide Elternteile das Sorgerecht, müssen beide Elternteile den Antrag stellen. Eine entsprechende Vollmacht finden Sie hier. Der jeweilige Antrag wird in Gegenwart des Antragstellers im Bürgerbüro unmittelbar erstellt.

In besonders eiligen Fällen kann der Reisepass auch im Expressverfahren (sog. Expresspass) bestellt werden. Die Lieferung der Dokumente durch die Bundesdruckerei erfolgt innerhalb von 3 Werktagen (ohne Feiertage und Wochenende), sofern der Reisepass bis 10:30 Uhr beantragt wird.

Versand und Abholung:

Die Anträge werden vom Bürgerbüro zur Bundesdruckerei nach Berlin gesandt. Für die Herstellung der Reisepässe, einschließlich Rückversand zur Stadt Bergkamen, werden in der Regel ca. 4 Wochen benötigt. Anschließend werden alle Antragsteller schriftlich zur Abholung aufgefordert. In dem Schreiben befindet sich eine vorbereitete Vollmacht, mit der es möglich ist, den Reisepass durch eine Person des Vertrauens abholen zu lassen. Diese Person muss sich ebenfalls ausweisen können.
Bei Aushändigung des neuen Reisepasses muss das bisherige Dokument ("alter Pass") vorgelegt werden. Auf Wunsch wird der entwertete Pass als Andenken zurückgegeben.

Vorläufiger Reisepass

Der vorläufige Reisepass ist ein Jahr gültig. Die Beantragung ist nur in absoluten Ausnahmefällen und bei besonderer Dringlichkeit möglich. Ein Nachweis über die Dringlichkeit (z.B. Buchungsbestätigung eines Fluges) ist erforderlich. Der vorläufige Reisepass wird Ihnen sofort bei Antragstellung ausgehändigt.


Benötigte Unterlagen

  • ein aktuelle biometrietaugliches Lichtbild

  • zum Nachweis der aktuellen Namensführung:

    - deutsche Geburtsurkunde bzw. Heiratsurkunde ("Stammbuch der Familie")
    (bei ausländischen Urkunden: Original mit Übersetzung)
    - ggf. Urkunde über eine behördliche Namensänderung, Bescheinigung über eine Namenserklärung, Registrierschein (bei Spätaussiedlern) sofern die vorgelegte Geburts- oder Heiratsurkunde nicht die aktuelle Namensführung wiedergibt

  • der bereits in Besitz befindliche ("alte") Reisepass oder der Personalausweis bzw. der Kinderausweis/Kinderreisepass

  • ggf. Einverständniserklärung des anderen sorgeberechtigten Elternteils

Kosten / Gebühren

  • bis zum 24. Lebensjahr: 37,50 € / 6 Jahre gültig
  • ab dem 24. Lebensjahr: 60,00 € / 10 Jahre gültig

Gebühren für den Expresspass:

  • Personen unter 24 Jahren: 69,50 € / 6 Jahre gültig
  • Personen über 24 Jahren: 92,00 € / 10 Jahre gültig

Maschinenlesbarer vorläufiger Reisepass: 26,00 €

Alle Gebühren sind bei der Beantragung zu entrichten.


Ansprechperson

Team des Bürgerbüros
Sachbearbeiter / Sachbearbeiterin
Bürgerbüro
Erdgeschoss, Zimmer 008
Tel.: 02307/965-206
Fax: 02307/965-418
E-Mail: buergerbuero@bergkamen.de

Hotspots Bergkamen

Hotspots Bergkamen

Sehen Sie sich die kostenfreien WLAN-Standorte in Bergkamen an!

Wetter Bergkamen

Hier finden Sie detaillierte Informationen zum Wetter in Bergkamen.

Weiterlesen...

Veranstaltungskalender

Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
4
5
8
9
11
12
13
14
15
16
17
19
20
21
22
23
24
29
30
31
   

Stadtfilm

Stadtfilm Bergkamen

Ein filmischer Überblick über die Stadt Bergkamen - anschauen lohnt sich!